Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zu weiteren Infos
A A A
drucken

Service

BOYS' DAY - NEWSLETTER 01/14

Liebe FreundInnen und UnterstützerInnen des Boys' Day!

Der Boys' Day 2013 ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Allein am 7. November, dem offiziellen Aktionstag, haben mehr als 2100 Burschen von Bregenz bis nach Eisenstadt am Boys' Day teilgenommen. Mit allen Aktivitäten, d. h. Einrichtungsbesuche, Workshops und Berufsmessen zusammen genommen, wurden in diesem Jahr über 4500 Burschen erreicht!

Nach dem Boys' Day ist vor dem Boys' Day - der nächste Aktionstag findet am 13. November 2014 statt!

Die Themen dieses Newsletters sind:
1.    Das war der Boys' Day 2013
2.    „Der moderne Mann kann alles" - der hausinterne Aktionstag im BMASK
3.    Berichte aus den Bundesländern
4.    Interessante Gender-Links
5.    Anmeldung/Abmeldung des Newsletters

1) Das war der Boys' Day 2013


Der Boys' Day fand dieses Jahr bereits zum sechsten Mal statt. In allen Bundesländern haben wieder zahlreiche Einrichtungen einzelne Burschen oder ganze Klassenverbände eingeladen, interessante Berufe kennen zu lernen, die jungen Männern häufig noch unbekannt sind.
Insgesamt wurden den Burschen auf der Aktionslandkarte der Boys' Day-Website 259 Aktionen mit insgesamt mehr als 3700 freien Plätzen angeboten. Davon waren 28 Aktionen in Ausbildungsstätten (Pflegeschulen, BAKIP, Pädagogisch Hochschule,...), 18 in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, 28 in Jugendeinrichtungen, 100 in Kindergärten, 23 in Krankenhäusern, 36 in Senioren- und Pflegeeinrichtungen, 10 in Volksschulen und 16 in sonstigen Einrichtungen, z. B. Generationenhäusern.
Über 2100 Burschen haben vom Angebot Gebrauch gemacht und ihren Horizont beruflicher Möglichkeiten erweitert. Um die Erfahrungen des Aktionstags vor- und nachzubereiten, wurden in den Schulen auch Workshops durchgeführt. Bisher haben 942 Burschen an 80 Workshops teilgenommen. An vielen Schulen sind weitere Nachbereitungsworkshops vorgesehen.
Auch im BMASK fand wieder ein hausinterner Aktionstag unter Mitwirkung des Sozialministers Rudolf Hundstorfer statt. Mehr dazu unter Punkt 2 in diesem Newsletter.

Links zu Presseberichten aus den Bundesländern:
•    Vorarlberg: Junge Kirche Vorarlberg
•    Steiermark: Kleine Zeitung Bruck-Mürzzuschlag, Kleine Zeitung Leoben, Kleine Zeitung Voitsberg, Kleine Zeitung Südoststeiermark, Mein Bezirk Fürstenfeld, Mein Bezirk Langenwang, Mein Bezirk Pistorf
•    Niederösterreich: Caritas St. Pölten News und Young Caritas NÖ

2) „Der moderne Mann kann alles" - der hausinterne Aktionstag im BMASK


Am 7. November 2013 öffnete auch der Veranstalter des Boys' Day, das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) wieder seine Türen, um 100 Burschen ein attraktives Programm zu bieten.
Nach einleitenden Worten von Bundesminister Rudolf Hundstorfer konnten sich die Burschen im Rahmen eines Forumtheaters nach Augusto Boal aktiv in Alltagsszenen einbringen und diese kreativ weiterentwickeln. Zur Auflockerung wurde wieder der Boys' Day-Song ("Boys san net dumm") angestimmt. In vier parallelen Workshops wurden die Themen Berufswahl und traditionelle Rollenklischees vertieft.
Der Event wurde, wie die Jahre zuvor, von gotv begleitet und in Form eines Kurzfilms zusammengefasst, der auf der Boys' Day Website zu sehen ist.
Dies und weitere Einblicke gibt es unter "Aktivitäten in Österreich" auf www.boysday.at.

3) Berichte aus den Bundesländern


Eine gute Möglichkeit, den Boys' Day bei der Zielgruppe bekannt zu machen, sind Berufsorientierungsmessen. Wie in den vergangenen Jahren waren auch dieses Mal einige Männerberater in ihren Bundesländern mit einem Stand vertreten. Hier eine Auswahl mit Links zu den Messen.
Der Boys' Day auf der BIM in Salzburg
Peter Ruhmannseder (Männerwelten) und Thomas Kraft (Männerbüro) waren mit dem Boys' Day heuer zum dritten Mal auf der Berufsinformationsmesse - der BIM - in Salzburg vertreten: „Am Stand kamen wir mit über 500 Burschen, ca. 70 MultiplikatorInnen und über 150 Eltern in Kontakt - auch für uns ein neuer Rekord!" Die Burschen machten bei einem Quiz mit und erwarben sich so ein Boys' Day-T-Shirt, das auch bei Mädchen sehr begehrt war. Eltern, Lehrerinnen und andere MultiplikatorInnen wurden beraten, auf den Boys' Day aufmerksam gemacht und zum Mitmachen eingeladen. „Bei insgesamt rund 32.000 BesucherInnen wurden durch die zentrale Lage gleich neben dem Haupteingang viele weitere Menschen auf den Boys' Day aufmerksam - für uns ein wunderbarer Erfolg!"
Der Boys' Day auf der VISIO in Innsbruck
Ein besonderer Event war dieses Jahr der Boys' Day-Stand auf der Berufs- und Bildungsmesse VISIO vom 6.-8.11.2013 in der Messe Innsbruck. Insgesamt besuchten 18.700 junge Menschen diese Messe (lt. VISIO-Veranstalter). Gotthard Bertsch, Männerberater in Tirol, zählte an seinem Stand 510 Kontakte mit interessierten Schülern und führte über 50 Gespräche mit MultiplikatorInnen (hauptsächlich LehrerInnen). Er wurde auf der VISIO auch zum Boys' Day interviewt: http://www.youtube.com/watch?v=tb_VF7SCxe4
Der Boys' Day auf der L14 in Wien
In Wien waren die Männerberater auf der L14, dem Burschengesundheitstag am FH Campus sowie dem Meidlinger Gesundheitstag vertreten. Alleine auf der L14 haben Markus Zingerle und Hannes Wagner und ihr Team mit 300 Schülern an vier Tagen das Boys' Day-Quiz durchgeführt. Das Quiz kann man auch auf der Boys' Day Website unter „Service/Quiz" ausprobieren.
In den kommenden Ausgaben des Newsletters werden wir regelmäßig von weiteren Veranstaltungen aus den einzelnen Bundesländern berichten.
Alle Männerberatungsstellen inkl. Adresse finden Sie auf der Website unter dem Menüpunkt "Ansprechpartner" im Service-Bereich.

4) Interessante Gender-Links

W-INN Wirkungsstudie
Das Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung an der Leopold-Franzens Universität Innsbruck hat im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) eine Studie zur Wirkung männlicher Kindergartenpädagogen auf Kinder im elementarpädagogischen Alltag durchgeführt. Diese kann im Broschürenservice des BMASK im Untermenü "Männer" herunter geladen werden.

Der anstrengende Aufbruch - Ein Forschungsbericht

Diese Studie ist die dritte Wiederholung einer Untersuchung der Männer- bzw. Geschlechterrollen in Österreich. Die darin erhobenen Lebenswelten von Männern und Frauen geben wertvolle Hinweise für die Politik. Sie kann im Broschürenservice des BMASK im Untermenü "Männer" herunter geladen werden.

5) Anmeldung/Abmeldung des Newsletters

Der Boys' Day Newsletter wird zwei mal pro Jahr verschickt. Er enthält Ankündigungen und Berichte rund um den Boys' Day und die dazugehörigen Aktivitäten.
Falls der Newsletter persönlich an Sie weitergeleitet wurde, können Sie sich hier registrieren.
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.

Impressum

Herausgeber des Boys' Day Newsletters:
Männerpolitische Grundsatzabteilung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (www.bmask.gv.at), Stubenring 1, 1010 Wien

Gestaltung, Redaktion, Inhalt und technische Umsetzung:
Human Impact Wirkungsforschung und Entwicklung OG, Buchengasse 77, 1100 Wien,
Tel.: +43 1 600 22 88, Mail: office@humanimpact.at, Web: www.humanimpact.at

Aktionslandkarte
& Anmeldung

Aktionslandkarte & Anmeldung

Bestinfo

Bestinfo.at

BOYS' DAY 2017

Link zu den Boysday Downloads

Hurra, ich werde Vater!

APP Hurra, ich werde Vater!


© Sozialministerium